Ulrich Deppendorf | Journalist · Moderator
Kontakt über KieferKommunikation

Curriculum Vitae

Schon als Schüler vor dem Abitur 1969 in Duisburg stand für mich fest: Der Journalismus musste es sein. Doch zunächst folgte ein Studium der Rechtswissenschaft an der WESTFÄLISCHEN WILHELMS-UNIVERSITÄT in Münster. Danach dann ein Kurzgastspiel als Rechtsreferendar am Landgericht Duisburg und im November 1976 endlich das Volontariat beim WDR in Köln. Dort blieb ich bis 1991. In dieser Zeit moderierte ich die Sendung Hier und Heute, arbeitete für Tagesschau und Tagesthemen, war zunächst stellvertretender Leiter und ab 1989 dann Leiter der Abteilung Zeitgeschehen Aktuell. Zusammen mit Gerd Berger entwickelte ich in dieser Zeit die wöchentliche, zeitkritische, politische Sendung ZAK, die Vorbild für viele weitere Formate dieser Art wurde. Außerdem präsentierte ich ab Mai 1987 bis zum Februar 1999 in der ARD die Wahlergebnisse von Bundestags- und Landtagswahlen. In den Zeiten der Wende und des Falls der Mauer im Jahr 1989 war ich – zusammen mit dem Kollegen Achim Trenkner von damaligen SFB - verantwortlicher Redakteur aller Brennpunkt Sendungen der ARD . 1991 wurde ich dann zunächst zweiter und 1993 dann erster Chefredakteur von Tagesschau und Tagesthemen in Hamburg. In meiner Amtszeit bis November 1998 wurde das Angebot von ARD-Aktuell mit stündlichen Tagesschau-Ausgaben am Vor– und Nachmittag und der Einführung des Nachtmagazins erheblich ausgeweitet. Gleichzeitig wurde in dieser Zeit das Online-Angebot tagesschau.de eingerichtet.

 

1998 wechselte ich nach Berlin und wurde Chefredakteur des neueingerichteten ARD-Hauptstadtstudios und Moderator des Berichts aus Berlin. Auf Wunsch des damaligen WDR-Intendanten Fritz Pleitgen kehrte ich 2002 nach Köln zurück, um das Amt des WDR-Fernsehdirektors zu übernehmen. Von 2003-2007 war ich ARD-Fernsehspielkoordinator und wurde im Jahr 2006 zusätzlich ARD-Gesamtkoordinator für die Berichterstattung über die Fußballweltmeisterschaft in Deutschland.

 

Im Jahr 2007 ging es wieder zurück in meine Lieblingsstadt Berlin. Ich übernahm erneut die Leitung und Chefredaktion des ARD-Hauptstadtstudios und die Moderation des Berichts aus Berlin und der Berliner Runde an Wahlabenden sowie der ARD-Brennpunkte zu wichtigen politischen Ereignissen. Gleichzeitig wurde ich mit dem Podcast „Deppendorf`s Woche“ im Internet aktiv.

 

Nach 298 Sendungen Bericht aus Berlin und nach 38 Jahren im Dienst des WDR und der ARD ging ich am 31.5.2015 in Pension.

UPdates

 

 

Kontakt

Kontakt für Vorträge, Event- und Presseanfragen

KieferKommunikation

Dr. Rolf Kiefer

www.kiekom.de

feedback

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.